BuiltWithNOF
Saison 2004/2005

“Unternehmen Altliga” ein voller Erfolg

“Wir haben ein nicht zu erwartendesSpieljahr absolviert und sind froh, unsere Kraft für diese Mannschaft eingesetzt zu haben.
Das Saisonzie lwar, nicht als Letzter der Tabelle dazustehen.” So lauteten die Worte von Trainer Manfred “Oscar” Fox und
Betreuer Jens Adler der Alt-Liga-Mannschaft nach dem letzten Spiel gegen den eigentlich als Aufstiegsmitfavoriten gehandelten
SV Wernsdorf. Das 2:2 bestätigte die steigende Tendenz dieser Truppe.
Am Anfang war im Juni 2004 die Idee von Daniel Ukrow und Jens Adler, den etwas in die Jahre gekommenen Spielern ein
Auffangbecken zu bieten, wenn man die 1. oder 2. Männermannschaft verlässt und sich weiter dem runden Leder widmen
möchte. Anfangs belächelt und immer wieder durch die Führung des Vereins und die Abteilungsleitung mit Zweifeln konfrontiert,
trommelten sie die zukünftigen Spieler in der Gaststätte “Alter Hase” bei Detlef “Luppi” Lupp zusammen. Schnell standen auf
der Liste 24 Männer. Man war fest überzeugt, diese für die nächste Saison im Kreisfußballverband Dahmeland anzumelden.
Der Gegenwind aus den eigenen Reihen war stark, doch man widersetzte sich und ging keinem Streit aus dem Weg. Am Ende
sollte es aus den Kritikermündern lauten: “Gut, dass Ihr es durchgezogen habt.” Was uns das stolz machte!!!!!

Es wurde nun regelmäßig trainiert. Freundschaftsspiele gegen den Lichtenrader BC, Eintracht Groß Machnow und den
SV Rangsdorf gingen alle verloren. Bei der Beobachtung dieser Spiele war klar, dass man sehr viel Lehrgeld zahlen wird.

In die Saison gestartet, kam es immer dicker. Gegen Blankenfelde (1:7), Bestensee (0:5), Miersdorf II (1:4) und auch
gegen Glienick (1:4) mit nur zehn anwesenden Spielern wurde die Moral von allen aufs härteste getestet. Doch man blieb
eisern und erkämpfte sich am 6. Spieltag den ersten Dreier. Königs Wusterhausen wurde auf eigenem Platz mit 3:1 geschlagen.
Das erste Spiel der Rückrunde am 4.Dezember 2004 gewann man gegen Miersdorf II 4:0. Auf diesen Sieg folgte eine
wunderschöne Weihnachtsfeier im “Alten Hasen”, wobei der Inhaber, gleichzeitig auch Aktiver, einen super Abend organisierte.

Am 19.März 2005 fand dann das erste Speil im neuen Jahr statt. Es hagelte eine 1:6 Niederlage in Oderin/Halbe.
Ernüchterung trat ein und man befürchtete einen Rückfall in die Anfangszeit. Doch die Abwehr wurde mit dem aus Berlin
nach Zossen zugezogenen Jens Ausner, der nun mit Michael Hannemann oder Peter Schulte das Abwehrzentrum bildete,
stabiler. Von nun an waren hohe Niederlagen ein Tabu. Durch den Neuzugang Marcel Ukrow wurde die Abwehr zunehmend
entlastet. Blankenfelde (0:1), Bestensee (0:1) waren da nach den hohen Hinrunden-Niederlagen wohl ein erstes Anzeichen,
dass man sich gefestigt hatte und nun auch die Angriffsbemühungen in den Köpfen der Spieler erwecken muss. Am Saisonende
hatte sich die Mannschaft in 20 Spielen 20 Punkte erkämpft. Das hieß Platz 7 von 11 !!!!!

Im Kader standen Spieler welche am Anfang der Saison noch weit entfernt waren über 80 Minuten zu gehen. Und auch die
spielerischen Qualitäten waren wohl eher schlecht. Am Ende konnte man aber allen eine ansteigende Tendenz bestätigen.
Matthias Schröder oder Christoph Vollmer haben dabei die größte Entwicklung gemacht.

Einziger Negativhöhepunkt war dann die schwere Verletzung von unserem Stürmer Roland “Wulschi” Wulsch, der sich beim
vorletzten Saisonspiel in Glienick in der 1. Minute das Schien- und Wadenbein brach. Ihm auch auf diesen Wege noch die
besten Genesungswünsche !

Uns als Trainergespann bleibt nur der Dank an alle Spieler, Spielerfrauen, Sponsoren und die vielen fleißigen Leute im
Hintergrund, welche es uns ermöglichten, dieses schöne Fußballjahr zu spielen.

(made by Jens Adler)

Pl.

Verein

Sp.

G

U

V

Torverh.

Diff.

Pkt.

1.

SG Glienick

20

14

3

3

76:22

+54

45

2.

Oderin Halbe

20

14

2

4

61.22

+39

44

3.

SV Wernsdorf

20

12

4

4

56:33

+23

40

4.

SV Bestensee

20

11

3

6

50:30

+20

36

5.

SC Schenkendorf

20

9

5

6

47:37

+10

32

6.

BSC Blankenfelde

20

9

4

7

50:31

+19

31

7.

SV Blau-Weiss Zossen

20

6

2

12

27:50

-23

20

8.

SV Waßmannsdorf

20

5

5

10

29:56

-27

20

9.

Miersdorf/Zeuthen II

20

5

4

12

27:54

-27

18

10.

Königs Wusterhausen II

20

4

3

12

26:60

-34

16

11.

SV Dahlewitz

20

1

5

14

21:75

-54

8

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Manfred “Oscar” Fox, Christoph Vollmer, Peter Schulte, Ralf Kaupat, Mathias Schröder, Detlef Lupp, Mathias Tulinski, Jürgen Ausner, Co-Trainer Jens Adler.

Vordere Reihe von links nach rechts: Ralf Mrosek, Michael Fried, Marcel Ukrow, Danny Volke, Sven Weitner, Jens Ausner, Uwe Tennigkeit, Mario Heyer.

Es fehlen: Achim Ausner, Michael Hannemann, Christian Mitzlaff, Silvio Noch, Frank Roland, Roland Wulsch.